Kommunaler Klimaschutz

Landkreis Gifhorn


Ansprechpartner:

Leitung des Fachbereichs Umwelt: Antje Präger
E-Mail: antje.praeger@gifhorn.de
Telefon: 05371/82-660

Leitung des Fachbereichs Bauwesen: Alexander Wollny
E-Mail: alexander.wollny@gifhorn.de
Telefon: 05371/82-610

Aktivitäten:
  • Überprüfung und Umsetzung der energetischen und finanziellen Einsparpotentiale durch ein Energieeinsparcontracting in kreiseigenen Gebäuden
  • Aufbau und Betrieb eines weiteren Wertstoffhofes zur Optimierung regionaler Stoffkreisläufe
  • Ausbau der E-Ladestationen für PKW und E-Bike/Pedelec (Bsp. Schlosshof Gifhorn)
  • Ausstattung kreiseigener Gebäude mit Photovoltaikanlagen
  • Herstellung der biologischen Durchgängigkeit von Oberflächengewässern mit 3 Anlagen bis 2020 (zum Schutz und Verbesserung der Oberflächengewässer und des Grundwassers)
  • Ausweisung der Überschwemmungsgebiete bis 2020 (zum Schutz und Verbesserung der Oberflächengewässer und des Grundwassers)

Weitere Informationen: Website des Landkreises Gifhorn

Ausgewählte Projekte des Landkreises Gifhorn

Energieeinsparcontracting

Ziel: Um die  energetische Bilanz (aktiv/passiv) seines Gebäudebestandes zu verbessern, sollen mittels Energieeinsparcontracting  in Kooperation mit einem Investor die zu sanierenden Gebäude des Landkreises geprüft und deren Einsparpotenzial ermittelt werden. Basierend darauf wird dann ein Vertrag geschlossen, der dem Investor die Einsparungen über zehn Jahre zusichert, wobei ein Teil davon auch an den Landkreis fließt.

Zielgruppe: Landkreisverwaltung

Inhalte:

  • Nutzung von Energieeinsparpotentialen
  • Verbesserung der Energieeffizienz
  • Verbesserung der Klimabilanz


Laufzeit:
2. Halbjahr 2018 und 2019

Ansprechpartner: Alexander Wollny, alexander.wollny@  gifhornE-Mail Trenner Punktde, Tel. 05371/82-610

Weitere Informationen: Website des Landkreises Gifhorn

Aufbau eines Abfallwirtschaftszentrums

Ziel: Zur nachhaltigen Ressourcenschonung und zum Klimaschutz sollen die regionalen Stoffkreisläufe im Landkreis Gifhorn gefördert werden.

Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger im Landkreis

Inhalte:

Zu den Bau und Betrieb des Wertstoffhofes, der  Art und Menge der zu erwartenden
Abfälle, der Verkehrsströme und der auf dem Gelände vorzunehmenden Arbeiten gehören u.a.

  • Ausrichtung als zweite Annahmestelle für Abfallkleinmengen aus dem privaten und gewerblichen Bereich/Recycling
  • Annahme von Elektroaltgeräten und Erstbehandlung nach dem ElektroG
  • Einbindung der Jugendwerkstatt des Kirchenkreises Gifhorn zur betrieblichen Unterstützung sowie der Erstbehandlung und einer manuellen Vorzerlegung von Elektroaltgeräten
  • Errichtung einer Umschlaghalle zum Umschlag von Abfällen als Option


Laufzeit:
ab 2018

Ansprechpartner: Antje Präger, antje.praeger@  gifhornE-Mail Trenner Punktde, Tel. 05371/82-660

Weitere Informationen: