Oft gestellte Fragen zum Masterplan

Fragen und Antworten

An dieser Stelle finden Sie eine Reihe oft gestellter Fragen zum Masterplan 100% Klimaschutz und die entsprechenden Antworten.

Haben Sie weitere Fragen oder auch Anregungen? Dann nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten.

Was ist die Masterplan Förderrichtlinie?

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt das Bundesumweltministerium mit der Masterplan-Förderrichtlinie ausgewählte Region, Landkreise und Kommunen dabei, Wege zu 100% Klimaschutz für verschiedene Siedlungsstrukturen aufzuzeigen.

Welche Zielsetzung hat der Masterplan 100% Klimaschutz?

Die Zielsetzung für 2050 ist im Rahmen des Masterplanprozesses durch den Bund vorgegeben: Masterplan-Kommunen verpflichten sich, ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 % gegenüber 1990 zu senken und ihren Verbrauch an Endenergie in diesem Zeitraum zu halbieren.

Welchen zeitlichen Rahmen hat das Projekt?

Der Projektzeitraum umfasst 4 Jahre und läuft vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2020.

Welchen Hintergrund hat das Projekt?

Ziel des Regionalverbandes Großraum Braunschweig ist eine nachhaltige Entwicklung des Verbandsgebietes. Dem Klimaschutz kommt hierbei eine wichtige Querschnittsfunktion für die strategische Ausgestaltung der Energiepolitik zu.

Im Rahmen der Erarbeitung des Regionalen Energie- und Klimaschutzkonzepts (REnKCO2) im Zeitraum von 2010 bis 2012 hat sich der Regionalverband gemeinsam mit zahlreichen regionalen Akteuren intensiv mit Optionen für einen konsequenten Klimaschutz auseinandergesetzt. Im Juni 2013 beschloss die Verbandsversammlung, dass REnKCO2 in einer zweiten Phase zu einem Masterplan Klimaschutz weiterzuentwickeln.

In einem vierjährigen Prozess soll nun aufzeigt werden, wie der Weg zu 100 % Klimaschutz im Verbandsgebiet aussehen kann. In den ersten 12 Monaten des Förderzeitraumes wird das Masterplankonzept in einem breiten zivilgesellschaftlichen Prozess und unter Einbeziehung aller relevanten Klimaschutzakteure erstellt. Das höchste kommunale Gremium beschließt die Umsetzung des Masterplans. In den anschließenden 36 Monaten werden die ersten Maßnahmen des Masterplans umgesetzt.

Welche Rolle hat das Masterplanmanagement?

Die organisatorische und fachliche Begleitung des Masterplans-Prozesses übernimmt das Masterplanmanagement. Es bildet eine Schnittstelle zwischen dem Regionalverband, den kommunalen Partnern und den weiteren beteiligten Akteuren, insbesondere Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürgern. Zudem sorgt es für die überregionale Vernetzung des Großraums Braunschweig mit anderen Masterplan-Kommunen/-Regionen bzw. anderen im Klimaschutz aktiven Regionen.