Nachricht - Detailansicht

Klimaschutz im Handwerk 02.11.2017

Am Donnerstag den 02.11.2017 trafen sich beim Regionalverband die Mitglieder des Netzwerks „Klimaschutz- und Energieberatung für private Haushalte“, um nach gemeinsamen Lösungen zu suchen, wie man den Klimaschutz im Handwerk und der dazugehörigen Ausbildung verankern könnte.

Herr Thomas Warntje, Geschäftsbereichsleiter Betriebsberatung der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, erläuterte zu Anfang in einem einem Inputvortrag die Organisationsform der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Erweiternd gab Herr Aaron Fraeter von der Energieagentur Region Göttingen e.V. einen Einblick in deren Arbeit. Insbesondere stellte er das Projekt „haks-Handwerksausbildung für Klimaschutz“ vor, welches die Energieagentur Region Göttingen mit vier anderen Klimaschutzagenturen und der Universität Bremen verwirklicht hat.


Abschließend wurden die Möglichkeiten und Lösungsansätze bzgl. der Verankerung von Klimaschutz im Handwerk mit den Teilnehmern diskutiert. Es wurde schnell klar, dass Handlungsbedarf gegeben ist, jedoch die konkrete Umsetzung noch vorangetrieben werden muss. Zu diesem Zweck bildete sich ein Arbeitskreis, der sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen wird.

Zurück